Audi V8 News, Audi V8 Angebote, Audi V8 kaufen, Audi V8 Teile, V8 Schmiede
< Gammel am V8 ?
07.08.2012 12:45 Alter: 10 Jahr/e
Kategorie: Allgemeine News
Von: DOC

Der Deal - eine V8 Geschichte

Eine unterhaltsame Audi V8 Story aus der Schmiede


Seit Wochen korrespondiere ich schon mit einem Unbekannten der sich nur als Herr X betitelt … seine Anrufe kamen immer nur nachts ohne irgendwelchen Übermittlung der Ruf nummer.
Nun …. Es ging um eine CD mit geheimen V8-Daten !!!! Nach langen zähen Preisverhandlungen wurden wir uns einig und der heutige Tag als „Übergabetag“ avisiert ….und als Treffpunkt eine stinkende Toilette an der A8 vereinbart..eine Toilette die es in sich hat !!! Schwule..Stricher und Nutten benutzen diese Toilette um Geld zu verdienen ; ich sag nur: „nein danke !!“
Aufgeregt und mit schwitzigen Händen trat ich die Fahrt an …. Zur Sicherheit meine 9mm-Knarre im Hosenbund !!! Ich fuhr wegen Ferienverkehr beizeiten los um nen zeitlichen Puffer zu haben… ständig im Kopf: „ob das ne gute Idee war ?? Werde ich es überleben??“
Trotz des regen Verkehrs war ich früher an der Toilette ; die Aufregung schlug mir auf die Blase und ich musste das „Örtchen“ besuchen (die Toilette hat wirklich ÜBELST gestunken *bääh*)
Wurde auch prompt von einer Dirne angemacht die augenscheinlich drogenabhängig war und pleite .. aber nichtmal für 10 Euro (die war so hässlich)
Ich wartete und wartete …. Vor lauter Aufregung rauchte ich eine Zigarette nach der anderen ….

 

Die vereinbarte Uhrzeit war verstrichen …. Ich wurde NOCH nervöser !!!
Plötzlich hörte ich ein Grollen und ein V8 mit ausländischem Kennzeichen daher …. Scheiben rundum geschwärzt *strange*
Langsam näherte sich der Wagen und blieb schließlich stehen …… Stille …. Nix passierte !!! Ich hatte meine Hand schon an der Knarre als nach ca. 1 Minute die Fahrertür aufging und ein Bewohner des afrikanischen Kontinents mit Chauffeursuniform ausstieg und eine Fondtür öffnete …
Heraus kam ein Mann um die 60 … sehr gut gekleidet im feinsten Zwirn !! Schwarz glänzende Lackschuhe und in der Hand einen Stock der als Knauf einen riesigen Klunker hatte …
Humpelnd ging er auf mich zu … den Stock als Gehhilfe nutzend. Meine Hand war immer noch in Reichweite meiner Knarre ….
Als er dann noch ca. 3 Meter von mir weg war roch ich schon sein Rasierwasser …. Ein edler, würziger Duft der an einen Kiefernwald erinnert . Meine Anspannung wurde immer größer und meine Hände immer feuchter….
„Guten Tag Herr Doc“ sprach er mich in gebrochenem Deutsch an !! Ich versuchte innerlich herauszufinden welches wohl seine Muttersprache sein könnte … aber es gelang mir nicht.
Ich wollte seine Begrüßung erwidern doch die Aufregung schnürte mir die Kehle zu und es kam mir nur ein viel zu hohes, gekrächztes „Guten Tag“ über die Lippen. Dann war wieder Stille !! Der Chauffeur stand militärisch stramm neben dem Wagen ; ich hatte ihn immer im Augenwinkel ….
„Haben Sie die Ware?“ fragte mich der Unbekannte in gebrochenem Deutsch …. Ich räusperte mich um meine Stimme wieder zu bekommen und antwortete „Ja .. alles wie vereinbart !!“
„Erst will ich das Geld sehen !!“ fügte ich gleich hinzu ….. nach ein paar Sekunden Regungslosigkeit schnippte der Unbekannte kurz und sein Chauffeur ging sogleich an den Kofferraum des Wagens um einen Koffer zu holen…
Mit sehr bestimmten Schritten kam er auf uns zu ; der Unbekannte stand eine Armlänge von mir weg . Die Aufregung ließ mein Hemd an mir kleben und ich spürte unangenehm die Schweißflecken rund um meine Achselhöhlen ….
Sanft stellte der Chauffeuer den Koffer auf meinem Heckdeckel ab und es machte zweimal „Klack“ und die Schlösser waren offen !!!! Gaaanz langsam öffnete er den Koffer und es waren wie besprochen lose, unnummerierte, gebrauchte Scheine drin …

 

Mein Gefühl ließ mich nicht an der Echtheit zweifeln !!!
Der Unbekannte schnippte mit den Fingern und der Deckel des Koffers flog wieder zu !!!
„Nun will ich die Ware sehen !!!“ sagte er gebrochen aber sehr bestimmend. Langsam ging ich zum Wagen … öffnete die Beifahrertür. Aus den Augenwinkeln heraus sah ich wie der Chauffeur unter seinen Sakko griff …. Da erkannte ich auch ein Pistolenhalfter.
Ich versuchte Ruhe auszustrahlen und keine hektischen Bewegungen zu machen….
Der Chauffeur hatte sich genähert und stand nun hinter mir um jede Bewegung von mir zu beobachten. Ich schwitzte noch mehr und spürte mein Herz bis zum Hals schlagen ..
Ich zog die CD ausm Handschuhfach mit den geheimen Daten und wollte sie dem Unbekannten reichen …… er schnippte mit den Fingern und der Chauffeur entriß sie mir kurzehand. Von DIESER Aktion überrumpelt stand ich still und starr da !! Der Unbekannte musterte mich mißtrauisch mit halb zugekniffenen Augen … sein edles Rasierwasser erfüllte nun die ganze Luft.
Der Schwarze verschwand im Wagen während mich der Unbekannte nicht aus den Augen ließ….
Nach 2 Minuten die mir gefühlt wie Tage vorkamen entstieg der Schwarze dem Wagen und nickte dem Unbekannten zu …. Der widerrum MIR zunickte!!
„Nehmen Sie den Koffer … es ist Ihrer !!!!“ sagte der Unbekannte … und ich ging rückwärts zu dem Koffer ; NIEMALS den Schwarzen und den Unbekannten aus den Augen zu lassen … und warf ihn in den Kofferraum.
„Haben Sie die Kopie und die andere Ware auch dabei ??“ fragte mich der Unbekannte leicht erregt ???
„Ja“ erwiderte ich kurz und übergab die Kopie und den Dämpfer an ihn ….. ein nicht mehr zu bekommender Spanndämpfer einer Sonderedition mit Swarovski-Steinen besetzt … „wie vereinbart geht der aber extra !!“ entgegnete ich ihm !! Mit wohlwollendem Blick schnippte er wieder mit den Fingern und der Chauffeur öffnete einen Umschlag den er am Leib trug … kam auf mich zu und übergab mir den Inhalt …

 

Es hat mich gefreut mit ihnen Geschäfte machen zu dürfen“ sagte anschließend der Unbekannt und drehte sich ohne Verabschiedung um um zu dem Wagen zu gehen …
Der Chauffeur stand schon bereit um ihm die Tür aufzuhalten während er mich mit seinen Blicken durchbohrte ….. solange bis er sich selbst hinters Steuer setzte und sich der Wagen mit einem Grollen in Bewegung setzte.
Ich stand noch bestimmt 10 Minuten regungslos da bis ich mich dann auch schweißgebadet wieder hinters Steuer klemmte …. Mit der Gewissheit ein paar Euro reicher zu sein !!!
In DEM Moment war es mir egal geheime V8-Daten verkauft zu haben …. Obwohl mir auf der Heimfahrt noch die Knie gezittert haben ..



Kommentare

Keine Kommentare

 


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

  *  
     
Nachname:  
     
 
     
 
     
 
     
*  
   

 

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.